Heute zählt Team-Flow statt Hackordnung

Die Arbeitswelt hat eine Komplexität erreicht, dass es weniger auf die Qualifikation Einzelner, sondern sehr stark auf die Qualität des Zusammenarbeitens aller in den Teams  ankommt.

Das klingt wahr und doch nach Utopie oder? Häufig, weil die dringlichen Fragen andere sind:
+ Wie können alle Prozesse im Unternehmen funktionieren, wie ein Schweizer Uhrwerk?
+ Wie ist Fehlzeiten und Kündigungen vorzubeugen?
+ Wie ist es zu erreichen, dass Mitarbeitende sich einbringen und selbstverantwortlich, weitsichtig handeln?
+ Wie ist es zu erreichen das Informationen angemessen weitergetragen werden, sodass Fehler und Ausfälle nicht auftreten können?

Die gemeinsame Lösung auch dieser Fragen liegt zu sehr großen Teilen eben genau in der Art und Weise des Zusammenarbeitens. Und ab hier wird es für jeden wieder augenscheinlich: Langfristiger Erfolg eines Unternehmens ist abhängig vom Engagement jedes Mitarbeitenden.




Mamut-Aufgabe

Eben diese passenden Mitarbeitenden zu finden, zu halten und zu begeistern ist derzeit sehr oft eine Mamut-Aufgabe.

Zudem ist es sehr schwer eine erschwingliche Mitarbeiter-Unterstützung zu bekommen, die im Alltag ansetzt und zudem einen Zeitraum abdeckt, der nachhaltiges Lernen erst richtig ermöglicht. Wo, an und mit konkreten, aktuellen Herausforderungen gearbeitet und gelernt wird – lebendig, individuell.

Nun, machbar ist das schon, doch wie häufig im Jahr können Sie ein ganzes Team mehrere Tage für eine Weiterbildung freistellen? Was notwendige wäre, denn eine engagierte Kooperation erfordert es, dass alle auf dem gleichen Wissensstand sind. Dann erst hat überhaupt jeder die Chance sich in gleicher Stärke einzubringen.




Kommunikation schafft Brücken

RCKT – Resilienz-Coaching und Kommunikations-Training für Teams ebnet durch regelmäßige Impuls- und Austauschgespräche einen Weg, zu:
+ Echtem Team-Spirit,
+ Balance aus Stabilität und Kreativität,
+ Gegenseitigem Kompensieren der Schwächen, um
+ Gemeinsam leichter erfolgreich zu sein.

Die Geschäftsführung kann 100 % am Unternehmen arbeiten, um es für die kommenden Jahre optimal auszurichten, statt Zwist im Team zu klären.

Die Mitarbeiter sind fähig und willens, eigenverantwortlich zu arbeiten. Für jeden ist erlebbar, dass ein „füreinander arbeiten“ auf lange Sicht alle Schritte und Aufgaben erleichtert. Auf diese Weise gedeiht ein lösungs- und zukunftsorientiert Denken und Handeln.

Ihre Mitarbeitenden werden durch Ihren jeweiligen Beitrag zu Mitunternehmern, die Chancen klar erkennen, offen mitteilen und entschlossen ergreifen.

Wenn Sie das auch in Ihren Abteilungen realisieren oder weiterentwickeln wollen, dann lassen Sie uns sprechen, wie das bei Ihnen umzusetzen ginge, auch im Vorfeld, vor Veränderungen und Umstrukturierungen.



>>> hier per E-Mail eintragen für kostenfreies Erstgespräch



Zusammenarbeit mit Unternehmern, denen nachhaltig wirksame Maßnahmen gerade gut genug sind

In dieser Weise zusammengearbeitet habe ich bspw. mit Dr. C. Erbsmehl (Fraunhofer IVI, Dresden) Gewinner des BMVI Mobilitätspreises 2017 für Leuchtturmprojekte zu digitaler Mobilität. Er würdigt unsere Zusammenarbeit mit folgenden Worten:

„In regelmäßigen Einzel- und Gruppengesprächen überzeugt Herr Schüppel durch zielorientiertes, effektives und wertschätzendes Vorgehen. Sein Verständnis gegenüber anderen Sichtweisen - selbst bei brisanten Themen - wirkt sich stets positiv auf die Verhandlungsatmosphäre aus. Auf diese Weise wurde die Selbstreflexion aller Beteiligten unterstützt und gleichzeitig deren Motivation verstärkt. Herr Schüppel ist sowohl bei meinen Mitarbeitern als auch bei unseren Geschäftspartnern ein überaus geschätzter Kollege. Eine Zusammenarbeit kann ich sehr empfehlen. Dr. Erbsmehl (Gruppenleiter, Fraunhofer IVI, Dresden)“

Um solche Wirkungen nachhaltig zu erreichen, werden Erkenntnisse der Positiven Psychologie genutzt, wie es möglich ist die psychische Stabilität und Gesundheit eines Menschen sehr deutlich, sehr positiv zu unterstützen. Ebenso werden Prinzipien aus der Lernpsychologie genutzt, wie lernen und entwickeln nachhaltig gelingt.

Daher arbeite ich mit einem Prozess, keinem Einzel-Event. Der Prozess findet i.d.R. innerhalb eines Zeitraumes von 12 Wochen statt. Mit individuell angepasstem, strukturiertem Vorgehen werden
+ in realisierbaren Schritten und
+ im persönlichen Kontakt
die universellen Prinzipien
+ zum Erhalt der psychischen Gesundheit und
+ zum Aufbau von Team-Flow
an die aktuellen Herausforderungen erlebt und angewendet.

 

 



Was dadurch erreicht wird?

+ Gute Koordination und gute Kommunikation der Team-Mitglieder untereinander, insbesondere bei zeitkritischen Kundenanfragen und hoher Arbeitsbeanspruchung
+ Eigenverantwortliche Organisation ununterbrochener Arbeitsblöcke, für effektive Aufgaben-Bearbeitung und gleichzeitiger sehr guter Kundenpflege
+ Gesunder, lösungs- und zukunftsorientierter Umgang, insbesondere mit schwierigen Kunden oder Beschwerden
+ Geschäftschancen ergreifen
+ Unzufriedenheit von Kunden vorausschauend begegnen, durch hohe Reaktionsvielfalt, aus den unterschiedlichen Kommunikationstechnologien

 



Erfahrung – lebenslanger Ertrag

Das besonders Wertvolle an dem Prozess besteht darin, dass die einmal erlebten und angewendeten Möglichkeiten fester Bestandteil des Empfindens, Wissens und Verhaltens bleiben - lebenslang.

12.000 € für ein Einzel-Coaching über mehrere Tage sind marktübliche Preise. Doch viele Unternehmen scheuen diese Investition.
Stattdessen sprechen wir beim RCKT von der persönlichen Begleitung einer Team-Leitenden-Person, mit einer Team-Verantwortung für bis zu 7 Mitarbeitende, über einen Zeitraum von 3 Monaten, für 2.247 € - der Größenordnung eines Gesundheitstages im Unternehmen.


+ Sie investieren in die effiziente Umsetzung gelebten Resilienz-Trainings.
+ Sie erreichen damit ein Füreinander der Mitarbeitenden, wodurch sich deren gelebte Potenziale multiplizieren.
+ Jeder einzelne erhält seine Leistungsfähigkeit dauerhaft, gleichzeitig wächst die Leistungsfähigkeit des Teams.
+ Im Team werden die unterschiedlichen Besonderheiten und Stärken wertgeschätzt.
+ Gerade Zeiten mit hoher Beanspruchung, bei Veränderungen / Umstrukturierungen werden so für alle Beteiligten leichter.
+ Darüber hinaus tappen Sie mit diesen Werkzeugen in keine Fallen mehr. Und mit den Tipps werden Sie auch Ihre privaten Beziehungen leichter pflegen und intensiver gestalten können.

Wenn Sie praxisorientierte Weiterbildung schätzen, um Nutzen und Aufwand in positiver Balance zu halten, können wir uns gern austauschen, wo Gewichte zu legen sind.



>>> hier per E-Mail eintragen für kostenfreie Erstberatung



Was gibt es für Möglichkeiten, um Leistungsfähigkeit zu erhalten?

Für eine sichere, ergonomische Arbeitsgestaltung gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Hilfen. Für den Umgang mit psychischen Beanspruchungen gibt es nahezu keine präventiven Hilfen. Zu häufig ist der erste und letzte Schritt der Gang zum Arzt. Um dem zu begegnen wird derzeit bspw. mit Gesundheitstagen in Unternehmen gearbeitet.


Erschreckend ist der Trend, dass Fehlzeiten aufgrund psychischer Ursachen seit mehr als 10 Jahren kontinuierlich steigen. Die Gesundheitsreporte der Krankenkassen (TK, DAK, 2018) berichten, dass die Krankschreibungen wegen psychischer Diagnosen Platz zwei der Gründe für Arbeitsunfähigkeit erreicht haben. Und der Trend scheint ungebrochen.



Dabei sind die umfassend positiven Wirkungen professionellen Zusammenarbeitens wissenschaftlich sehr gut belegt.

Kooperatives Arbeitsklima:
+ senkt die Fehlerquote (Reeves, 2008),
+ senkt die Kosten (O-Brien, 2013),
+ reduziert Krankheitsraten und Fluktuation von Mitarbeitern (Meuerling, 2013),
+ steigert die Arbeitseffektivität (D'Amour, 2005).

Um diese Effekte effektiv zu realisieren, setzt „RCKT - Resilienz-Coaching und Kommunikations-Training on demand” immer an aktuellen, konkreten Situationen an. So ist der direkte Transfer jedes Schrittes in den Alltag gesichert.

Innerhalb von 6-8 Wochen mit RCKT wird bereits deutlich spür- und sichtbar:
+ Engere Bindung der Mitarbeitenden an das Unternehmen
+ Stärken des Zusammenhalts im Team, insbesondere in Phasen mit überdurchschnittlicher Belastung
+ Erhalten und verbessern des Team-Klimas
+ Erhalt der Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden
+ Ausbau der Leistungsfähigkeit als Team
+ Stärken des subjektiven Wohlbefindens
+ Schutz der psychischen Gesundheit der Mitarbeitenden (ArbSchG §4)


>>> hier per E-Mail eintragen für kostenfreies Erstgespräch


Seien Sie Ihrer Konkurrenz weiter voraus. Wer jetzt auf die professionelle Weiterentwicklung und Unterstützung seiner Teams setzt, hat Asse im Ärmel:
+ Seine Mitarbeitenden dauerhaft für das Unternehmen zu begeistern, statt Ausfallzeiten kompensieren zu müssen.
+ Neue gute Kolleginnen und Kollegen anzuziehen, statt Dienst-nach-Vorschrift-Mentalität bekämpfen zu müssen.

 

now.here.

The Road 'someday' leads to a city called 'nowhere'.

unbekannt

PSYCHOLOGIE IN PRAXIS

WEIL GESUNDHEIT AUCH KOPFSACHE IST

Dipl.-Psych. Udo Schüppel

Mobil: +49 171 279 3540
Mail: udo.schueppel@web.de
Voglerstrasse 16, D-01277 Dresden